Operation Grand Slam, 18.02.2022, Kulturforum Lüneburg

10,90 18,60 

Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten und Personen mit Schwerbehinderung.

Bitte geben Sie alle Teilnehmer namentlich im Bemerkungsfeld ein.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Das Cinematic Sound Orchestra – ein Kollektiv, das es vorher so nie gab

Inhalt / Beschreibung:

Schon einmal begeisterten die Musiker der Operation Grand Slam mit ihren Interpretationen das Lüneburger Publikum. Im Oktober 2018 traten sie in der Musikschule Lüneburg auf und … ihr fulminanter Sound hob das Dach an!

Die Schlagzeugerin Christin Neddens und der Posaunist Sebastian Hoffmann schwärmen für den Funk, Jazzrock und für die orchestrale Filmmusik der 60er- und 70er-Jahre. Quincy Jones, Lalo Schifrin, aber auch Ennio Morricone und Herbie Hancock zählen zu ihren Favoriten. Deshalb fusionierten sie 2016 ihre beiden Bands zu einem vielköpfigen Kollektiv, das es vorher so nie gab. Ihr „Cinematic Sound Orchestra“ ist eine Bigband gespickt mit Stars der jungen Hamburger Jazz-Szene, zu denen u.a. die Gitarristin Sandra Hempel und die Posaunistin Lisa Stick gehören und auch der Bassist Oliver Karstens dürfte den Lüneburgern bekannt sein. Das Ensemble interpretiert nicht nur Stücke der oben genannten Komponisten neu, sondern hat auch eigene Titel in ihr Programm aufgenommen. Wenn die Musiker (3 Frauen und 9 Männer) mit ihren Instrumenten auf der Bühne stehen, nehmen sie das Publikum in einer wilden energetischen Rhapsodie aus Funk, Jazz und Rock mit auf ihre Reisen durch die Soundtracks der 60er und 70er Jahrzehnte. Ein hochmusikalischer Genuss!

Zusätzliche Information

Varianten

Vollzahler, ermäßigte Karten